16. November 2024 / 20:00
Orpheum Extra Graz

Dekker

powered by Indiepartment & Platoo

Der Mann, der sich keineswegs unter seiner großen Hutkrempe zu verstecken braucht, spielt wieder in Graz groß auf. DEKKER kommt und bringt sein drittes Album mit. Der Singer-Songwriter besticht auf diesem Tonträger wieder mit starker Stimme, melodisch-rhythmischen Gitarren-Songs und melancholischer Stimmung. 

Dekker kündigt mit ‘Future Ghosts’ seinen dritten Longplayer an; sein bisher vielschichtigstes Album mit zehn Tracks voller Liebe undVerlust. ‘Future Ghosts’ ist vielleicht ein bisschen melancholischer als die beiden Vorgänger, aber die Songs kommen selbstbewusst und mit einem Gefühl von Hoffnung und Neugier daher, welche den Künstler und die Hörer*innen in Atem halten.

Der amerikanische Singer-Songwriter Brookln Dekker, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Dekker, verzeichnet ein global stetig wachsendes Publikum, mit internationaler Radiopräsenz und über 70 Millionen Streams. Nach der Veröffentlichung seines Debütalbums ‘Slow Reveal: Chapter One’ im Jahr 2020 und ‘I Won’t Be Your Foe’ in 2022, meldet sich Dekker 2024 mit ‘Future Ghosts’ zurück.

Dekker über „Future Ghosts“: „Nach der Fertigstellung von ‘I Won’t Be Your Foe’ im Jahr 2021 wusste ich, dass mir etwas Besonderes gelungen war. ‘I Won’t Be Your Foe’ war der Versuch, in einer schwierigen Phase mit Hilfe meiner Songs ein Bild zu entwerfen, wie ich sein wollte und wie sich die Dinge anfühlen sollten. Für das neue Album ‘Future Ghosts’ war es nun an der Zeit, Songs zu schreiben, die reflektieren, wie es mir wirklich geht und was mit mir los ist. Als der Fokus auf Covid zu schwinden begann, traten an dessen Stelle verschiedene gesundheitliche Ängste und schlimme Diagnosen in meiner erweiterten Familie. Als Künstler liefen die Dinge gut, die Streaming-Zahlen und Ticketverkäufe stiegen stetig an, aber ich hatte privat etwas mehr zu kämpfen als sonst.
Als Künstler liefen die Dinge gut, die Streaming-Zahlen und Ticketverkäufe stiegen stetig an, aber ich hatte privat etwas mehr zu kämpfen als sonst. Diese Unausgeglichenheit brachte Ängste um die Gesundheit und eine Vorahnung der Sterblichkeit mit sich. Ich begann mit dem Schreiben dieses Albums, als meine Tochter mich fragte: „Was passiert mit uns, wenn wir sterben?“

Ich sagte ihr, dass ich es nicht genau wüsste und dass wir uns gemeinsam auf die Suche nach einer Antwort machen sollten. In diesem Moment schrieben wir gemeinsam den Titelsong des Albums ‘Future Ghosts’. Irgendwie wusste ich, dass ich damit gerade den Ton für das Album getroffen hatte: nachdenklich, melancholisch, nicht übermäßig nachsichtig und mit einem etwas lebendigeren Gefühl als bei meinen früheren Arbeiten.

Ich schrieb weiter und nahm erste Demos auf, was im Frühjahr 2022 zur ersten Session mit meinem Kompagnon Stefan Wittich (Schlagzeuger und Co-Produzent) in seinem Berliner Studio führte. Als wir die Drums aufnahmen, arbeiteten wir nur mit vier Mikrofonen. Es war aufregend, uns auf diese Weise zu limitieren und mit Sounds zu experimentieren. Während ich verschiedene Gitarren und Aufnahmetechniken
ausprobierte, bearbeitete Stefan die Drum-Spuren und ergänzte sie mit verschiedenen perkussiven Elementen. Ich bin ein ungeduldiger Autor. Ich halte mich ungern mit Details auf und mag es nicht, während des kreativen Prozesses zu warten. Allerdings lagen zwischen vielen der Schritte auf diesem Album lange Zeiträume von mehreren Monaten – aus sehr menschlichen Gründen. Heute sehe ich, dass diese Zeit dem
Album gut getan hat und dazu beigetragen hat, dass es sich so lebendig anfühlt, wie ich es mir erhofft hatte. In diesen Liedern geht es um Schmerz, Verlust und Orientierungslosigkeit, doch das ist nicht die beabsichtigte Botschaft oder Stimmung. Das Album dreht sich um das Leben und seine vielen Geheimnisse. Es geht darum, schwierige Zeiten durchzustehen und zu lernen, dass man diese bewältigen kann. In diesen Songs findet man
auch so etwas wie Glauben und eine Art von Liebe, die einen dazu bringt, seltsame Dinge zu tun. Zach Hanson (Bon Iver, The Staves, Whitney) hat der Platte den letzten Schliff gegeben, indem er sie auf seine wunderbare Art gemischt und gemastert hat.“

Aktuelles Musikvideo
I know, I know

Weitere Konzerte

coming up

Frinc | ABGESAGT

Frinc | ABGESAGT

17. April 2024 / 20:00Orpheum Extra Grazpowered by Grazer SpielstättenAufgrund von beruflichen und privaten Änderungen, muss Frinc seine Tour im Frühjahr 2024 absagen. Tickets können retourniert werden.FRINC ist Vollblut-Musiker, der auf der Bühne seine natürliche...

mehr lesen
Fortuna Ehrenfeld

Fortuna Ehrenfeld

18. April 2024 / 20:00Orpheum Extra Grazpowered by Platoo & Indiepartment, presented by zuendstoff Booking & Byte FMFortuna Ehrenfeld haben ihren Sound, ihre Idee, ihren Blick aufs Leben und die Kunst gefunden, der neben dem Großen, Ganzen und Emotionalen...

mehr lesen
Mira Lu Kovacs

Mira Lu Kovacs

23. April 2024 / 20:00Orpheum Extra Grazpowered by PlatooDer Output und die Vielseitigkeit von MIRA LU KOVACS sind jenseitig. Nicht alle zwei Jahre ein Album, eher zwei Alben pro Jahr plus x Kooperationen. Sie war die Frontfrau von Schmieds Plus, tourt mit My Ugly...

mehr lesen