10. Mai 2024 / 20:00
Orpheum Extra Graz

Nnella

powered by Grazer Spielstätten

So vielseitig, wie die Frisuren, die sie bereits hatte, ist NNELLAs Musik, die sie auch passenderweise auf ihrem eigenen Label „very hairy records“ veröffentlicht. Und da wird eine Menge englischer und vorarlbergerischer Alternative Pop angeboten.

Zweisprachig und voller Überraschungen: NNELLAs neues Album „Close To A Reality“ tanzt zwischen Spannung und Leichtigkeit beim Versuch die Welt und sich selbst ein bisschen besser zu verstehen.

–> Album „Close To A Reality“ HIER anhören! <–

NNELLA macht Art Pop. Irgendwo zwischen Streicheln und Beißen. Musik, die gerne an Stellen kratzt, wo es leicht weh tut, und das mit viel Ironie und einem Faible für das Absurde.

Über ihr eigenes Label „very hairy records“ veröffentlichte die in Vorarlberg geborene, und seit kurzem in Berlin lebende, Musikerin 2020 ihr Debut Album „Dear Beloved Asshole. Seither erhielt NNELLA mehrere Awards und spielte Support für Namen wie SOPHIE HUNGER, CATT und My Ugly Clementine. Ihr zweites Album „Close To A Reality“ erscheint diesen April und enthält Songs sowohl auf Englisch als auch in NNELLAs Muttersprache; dem Vorarlberger Dialekt. Eine Gefühlsachterbahn voller Überraschungen zwischen (Lebens)lust und der Sehnsucht die Welt und sich selbst zumindest für den Augenblick zu begreifen.

Die Künstlerin.
Schon als kleines Kind wollte NNELLA Musikerin werden und als Popstar auf der Bühne stehen. Zunächst landete sie jedoch 11 Jahre bei der klassischen Gitarre – weil dies in der ländlichen Musikschule angeboten wurde. 

Durch die Pubertät und die damit einhergehende (und wohl nie endende) Selbstfindungsphase hat NNELLA sich allerdings daran zurückerinnert, dass sie immer ihr eigenes Ding machen wollte – und zwar mit ihren eigenen Songs. Als Jugendliche hat NNELLA zudem kaum Musik gehört. “Es war emotional einfach zu intensiv“ sagt die in Berlin lebende Musikerin. Geschichten geschrieben und diese gesungen hat sie dafür schon von klein auf – oft gemeinsam mit Freund*innen. “Ich habe schon immer geliebt mich in diesem hypnotischen Zustand des Schreibens zu verlieren – und mich dabei wieder neu zu entdecken.“

Die Musik.
NNELLAs Sound ist inspiriert durch Musiker*innen wie Sophie Hunger, Kat Frankie und Ani DiFranco, sowie 4 Jahren Jazzstudium. Wie ihre Vorbilder wandelt auch NNELLA mit ihrer Musik durch die unterschiedlichsten Genres und schlüpft in neue Gewänder. Während ihr Debut Album vor allem im Singer-Songwriter/Alternative Rock Genre einzuordnen ist, bewegt sich ihr zweites Album “Close To A Reality“ mehr in Richtung Alternative Pop.

NNELLAs Texte drehen sich um Themen, die unseren Zeitgeist widerspiegeln: mentale Gesundheit, Klimapolitik und Feminismus. Sprachlich variiert die Österreicherin dabei frei zwischen Englisch, Deutsch und ihrer Muttersprache; dem Vorarlberger Dialekt.

Aktuelles Musikvideo
My Own Little Prison

Weitere Konzerte

coming up

Paul Plut

Paul Plut

14. März 2024 / 20:00Orpheum Extra Grazpowered by PlatooDer Musiker, Komponist und Sänger tut es nicht zum ersten Mal. Denn Paul Plut aus der obersten Steiermark kommt zum zweiten Mal zu einem ganz besonderen HEAST!-Abend nach Graz. Mit dabei ist sein neues Werk...

mehr lesen
Endless Wellness | Support: tauchen

Endless Wellness | Support: tauchen

21. März 2024 / 20:30ORPHEUM Extra GRAZpowered by IndiepartmentSchon als Teenager befreundet, aber erst seit etwas mehr als zwei Jahren gemeinsam ENDLESS WELLNESS. Die Vier musikalisch einzuordnen ist schwierig, aber es ist sehr zu empfehlen, das Endless...

mehr lesen
Frinc | ABGESAGT

Frinc | ABGESAGT

17. April 2024 / 20:00Orpheum Extra Grazpowered by Grazer SpielstättenAufgrund von beruflichen und privaten Änderungen, muss Frinc seine Tour im Frühjahr 2024 absagen. Tickets können retourniert werden.FRINC ist Vollblut-Musiker, der auf der Bühne seine natürliche...

mehr lesen